Ästhetische Zahnheilkunde

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, ein Lächeln als unschön zu empfinden, ohne immer sofort den Grund für diesen Eindruck zu erkennen. Die Ästhetik unterliegt bestimmten Gesetzmäßigkeiten und Regeln, die bekannt sind, die wir verinnerlicht haben und konsequent anwenden.

Der erste Eindruck ist entscheidend! Schöne Zähne und gesundes Zahnfleisch erhöhen unser Selbstwertgefühl und unsere Lebensqualität. Dadurch wirken wir im privaten und beruflichen Umfeld attraktiver.

Das Ziel der ästhetischen Zahnheilkunde ist es, Ihr harmonisches Erscheinungsbild und schönes Lächeln zu erhalten oder wieder herzustellen. Es ist sehr viel möglich.

Die Funktionen der Zähne werden im Allgemeinen mit der phonetischen, der mastikatorischen und der ästhetischen Funktion beschrieben.
Man kann mit seinen Zähnen also kauen (mastikatorisch), sprechen (phonetisch) und mehr oder weniger gut aussehen (ästhetisch). Es dürfte ziemlich schwer sein, einer der Funktionen den Spitzenplatz zu geben. Trotzdem ist das Erscheinungsbild der Zähne sehr eng mit dem visuellen Eindruck der dazu gehörenden Person verknüpft. Entscheidend für die Ästhetik der Zähne sind Form, Anordnung und Farbe. Alle drei Kriterien sind veränderbar. Die Anordnung kann der Kieferorthopäde und die Form der Prothetiker verändern. Beides ist mit einem relativ hohen Aufwand verbunden. Die Farbe der Zähne allein war immer schicksalhaft. Seit geraumer Zeit ist das nicht mehr so. Nach den ersten Experimenten mit Wasserstoffperoxid vor wenigen Jahrzehnten kamen auch bald die ersten Pasten auf den Markt, die in die Hände des Fachmanns, der Fachfrau, gehörten. Es gibt mittlerweile das Homebleaching, immerhin noch von Fachpersonal kontrolliert. Die reine „Heimwerkervariante“ ohne die Beteiligung von Sachkundigen ist aus verschiedenen Gründen problematisch, was hier nicht diskutiert werden soll.
In meiner Praxis wird Bleaching erst seit der Zeit angewendet, da die Zahnhartsubstanz bei dieser Maßnahme nicht mehr gefährdet ist. Da die Nachfrage stieg und ich mit den vorhandenen Systemen, zu kompliziert und zu langweilig, nicht mehr so richtig zufrieden war, habe ich mich nach einer professionellen Variante umgeschaut. Natürlich fand ich ein solches hocheffektives Gerät, das mit unserer Praxisphilosophie vereinbar ist.

Bleichgerät Fläsh
Auftragen Zahnfleischschutz

 

Bei diesem Procedere wird nach Schutz des Zahnfleischs ein Gel aufgetragen, welches mit gezielter Lichtunterstützung die Zahnoberfläche bleicht. Dies kann je nach gewünschtem Aufhellungsgrad bis zu drei Mal wiederholt werden. Die Patientin oder der Patient verlässt dann nach einer Stunde die Praxis mit der vorher vereinbarten Zahnfarbe. Besser geht es nicht. Damit ist eine dunkle Zahnfarbe kein Schicksal mehr. In den ersten vier Wochen nach Erscheinen dieses Artikels gewähren wir einen Einführungsrabatt.

Ihr Rainer Littinski